Aktuelles vom Schreiner-Service aus Zürich Winterthur Aargau


3.6.2019

Die heiligen Schriften von Schreiner48

Die Lehrlingsbibel ist das grosse Nachschlagewerk der Schreiner48 Academy: Man findet in ihr alles, was ein Schreiner wissen muss.

Sie ist der Leitfaden für die Ausbildung bei Schreiner48 – die Lehrlingsbibel. Fast wie ein Lexikon, in welchem die Lehrlinge von A wie Avor bis Z wie Zugsäge alles über das Schreinerhandwerk nachschlagen können, umfasst die Bibel rund 1000 Seiten und steht allen Schreiner48-Mitarbeitern online zur Verfügung. Zwei Jahre hat es gedauert, bis sie vollendet war. Doch wirklich fertig ist so ein Nachschlagewerk nie: David Hauser – Teamleiter Schreinerei und Schreiner48 Academy – und sein Team nehmen neue Maschinen umgehend in die Lehrlingsbibel auf und sorgen so dafür, dass die Bibel und der Stiftenpass immer auf dem neuesten Stand sind.

Schreinerwissen für die Hosentasche

Denn ganz so praktisch ist die Lehrlingsbibel im Alltag nicht – deshalb wurde zusätzlich der Schreinerpass oder auch Sitftenpass kreiert. Er ist das kleine Pendant zur Lehrlingsbibel und passt in jede Hosentasche. Der Pass begleitet die Lehrlinge während der ganzen Stifti. Darin befinden sich Infos zum Ablauf der Stifti, allgemeine Regeln im Schreinerbetrieb sowie Lernziele und eine Checkliste von Arbeitsabläufen und Techniken. «Alles was drin steht, muss Ende der Lehrzeit beherrscht werden», erklärt David Hauser.

Ohne Fleiss keinen Preis

Jeder Lehrling ist selbst dafür verantwortlich, seinen Schreinerpass durchzuarbeiten. Alle Handgriffe werden stets von einer Betreuungsperson kontrolliert und danach im Büchlein mit einer Unterschrift und dem Datum bestätigt. So sehen nicht nur die Ausbildner, sondern auch die Stifte auf einen Blick, welche Arbeiten sie bereits beherrschen und wo noch geübt werden muss.


Schließen