Schreinerlehre an der Schreiner48 Academy in Zürich


Schreinerlehre in Zürich

In der Schreiner48 Academy in Schlieren, Zürich werden Schreinerlehrlinge zu echten Schreinerprofis. Und nicht nur das: Nach vier Jahren Schreinerlehre wollen wir zu den Besten gehören. Das ist anstrengend, herausfordernd und nur etwas für Leute mit Biss. Gehörst du dazu?

Wie läuft meine Schreinerlehre ab?

An der Schreiner48 Academy absolvierst du eine strukturierte und praxisnahe 4-jährige Schreinerlehre. Hier erfährst du was dich erwartet.

Mehr erfahren

Wer sind während der Schreinerlehre meine Ansprechpersonen?

David Hauser und Josef Gabriel werden dich durch die Schreinerlehre begleiten. Und natürlich alle deine Schreiner-Kolleginnen und -Kollegen!

Mehr erfahren

Mir häts darum so guet gfalle, will alli ächt luschtig und fründlich gsi sind. De David verlangt suberi Arbet und gueti Qualität und de Patrick het eus alles ganz vo Afang a glernt und nie lug gla, bis es gsässe hät. Alli sind gärn Schriiner und lässigi Lüt – drum hät d’Stifti richtig Spass gmacht.

Chomphon Inthornphirom-Fuhrer

Lehrabschluss 2018
Ich han d'Stifti i de Schriiner48 Academy gmacht wills eifach die beschti Bude isch! Ich bin au bi anderne Schriinereie go schnuppere, dete isch es aber nie so lässig wie da. D'Lüüt, d'Werkstatt, d‘Arbete und s'Gsamtpacket händ eifach gstumme. Isch e geili Ziit gsi bis am Schluss.

Sandro Meier

Lehrabschluss 2018
Ich ha welle i dem Betrieb d‘Lehr afange, wills mer scho ab em erschte Tag da gfalle hät. Es isch schön das mer da ernst gno wird und dass sie s‘Beschte us ois probiered usezhole. I dem Betrieb hämmer immer wider Abwächslig und mer bechunt vo allem öppis mit.

Sarina Kündig

In der Lehre bis 2019

Unsere Schreinerlehrlinge und Betreuer

David Hauser

Teamleitung Schreinerei & Schreiner48 Academy
david.hauser@schreiner48.ch
+41 79 405 42 49

Andreina Ryter

i de Stifti bis 2021

Basil Steiner

i de Stifti bis 2021

Guy Häring

i de Stifti bis 2021

Aaron Eggimann

i de Stifti bis 2020

Michelle Niedermann

i de Stifti bis 2020

Dominic Hartmann

i de Stifti bis 2019

Sarina Kündig

i de Stifti bis 2019

Josef Gabriel

Stv. Teamleiter Schreiner48 Academy
academy@schreiner48.ch
+41 76 245 62 25

Joshua Spitznagel

i de Stifti bis 2022

Adrian Friedli

i de Stifti bis 2022

Evelin Swoboda

i de Stifti bis 2022

Best of Schreiner48 Academy

Neben den alltäglichen Arbeiten einer Lehrwerkstatt entstehen in der Schreiner48 Academy auch immer wieder aussergewöhnliche Projekte. Hier findet ihr einige unserer Highlights – vom höhenverstellbaren Holzpult bis zum Samichlaus-Wagen.

Für dieses Stehpult – Prototyp einer möglichen Kleinserie – fertigten wir sogar Zahnräder, Kette und Kugellager des Verstellmechanismus aus Holz an.

Die 19:4 Architects in Zürich haben für ihr Büro eine Küche nach Mass erhalten – für Mittagspausen mit Stil.

Für die Nikolausgesellschaft der Stadt Zürich baute die Schreiner48 Academy neue Wagen – von A bis Z.

Von der Massaufnahme beim Kunden bis zur Montage der neuen Blumentröge: Lehrling Michel hat ganze Arbeit geleistet.

Schreiner-Schnupperlehre mal anders

Du interessierst dich für den Schreinerberuf? Und du möchtest du wissen, wie die Stifti genau abläuft? An den Schnupperdays bekommst du einen ersten spannenden Einblick.

Mehr erfahren

Deine Bewerbung für eine Schreinerlehrstelle

Du bist dir sicher, die Schreiner48 Academy ist der richtige Ort für dich? An den Bewerbungsdays kannst du uns davon überzeugen und um eine unserer Lehrstellen kämpfen.

Mehr erfahren

Warum soll ich Schreiner werden?

Der Schreinerberuf ist abwechslungsreich und bietet viel Platz für Kreativität. Du lernst deine Ideen systematisch umzusetzen und siehst am Ende des Tages das Resultat deiner Arbeit. In einer Schreinerei hat man die Möglichkeit mit den unterschiedlichsten Maschinen zu werken und von Hand nützliche Gegenstände zu kreieren. Ein Schreiner arbeitet mit einer Vielzahl an Materialien und bringt Holz sowie andere Materialien in Form – alles Fähigkeiten, die einem ein Leben lang nützlich sein können. 

Wo gibt es Schnupperlehrstellen für Schreiner?

Bei Schreiner48 kann man an zwei Nachmittagen im Jahr erste echte Schreinerluft schnuppern. An unseren  Schnupperdays  in Schlieren (Zürich) erhältst du einen  Überblick zum Ablauf der Schreinerlehre  und einen ersten Einblick in den Schreiner-Alltag. An dieser Veranstaltung hast du ausserdem die Möglichkeit, die Betreuungs- und Ansprechpersonen von der Schreiner48 Academy  kennenzulernen. Die Schnupperlehre ermöglicht dir also einen ersten Einblick in den Beruf des Schreiners und vermittelt dir in wenigen Tagen, wie der Alltag eines Schreinerlehrlings ablaufen kann.

Du kannst an den Schnupperdays nicht teilnehmen? Bewerbe dich schriftlich für eine zweitägige Schnupperlehre. Wenn du uns überzeugst, darfst du uns an einer zweitägigen Schnupperlehre in unserer Zürich-Werkstatt in Schlieren kennenlernen. Entweder Montag und Dienstag oder Mittwoch und Donnerstag löst du zwei Übungsaufgaben und erhaltest deine Fragen zum Schreinerberuf von uns beantwortet.

Bewerbe dich noch heute bei uns!

Was macht man in der Schreiner-Schnupperlehre?

Während den  Schnupperdays  in Schlieren (Zürich) erfährst du, wie die Stifti bei Schreiner48 abläuft  und welche Entwicklungsmöglichkeiten du bei uns hast. Ausserdem geben wir dir während der Schreiner-Schnupperlehre die Chance, erste Erfahrungen in der Praxis zu sammeln und deine eigene Holzarbeit zu schreinern. So findest du heraus, ob du mit dem Schreinerberuf richtig liegst – oder die Stelle als 48er sogar dein Traumjob ist.

Ausserhalb der Schnupperdays bieten wir auch eine zweitägige Schreiner-Schnupperlehre bei bei uns. Dafür musst du dich direkt bei David Hauser bewerben. An diesen 2 Tagen löst du 2 Schreiner-Übungsaufgaben, welche du mit nach Hause nehmen darfst und erhaltest deine Fragen zum Schreinerberuf beantwortet. Zum Schluss gibt es ein Abschlussgespräch und eine schriftliche Rückmeldung zu deinen Leistungen.

Wo finde ich offene Lehrstellen als Schreiner?

Bei Schreiner48 werden jährlich 3 bis 4 freie Lehrstellen für die Ausbildung zum Schreiner EFZ ausgeschrieben. Um dir einen Ausbildungsplatz in der Schreiner48 Academy zu sichern, meldest du dich am besten für die  Bewerbungsdays  in Schlieren (Zürich) an. Da hast du auch die Gelegenheit, deine zukünftigen Ausbildner der Schreiner48 Academy  besser kennen zu lernen und mit ihnen über die Anforderungen einer Bewerbung für die Schreiner-Lehrstelle bei Schreiner48 zu reden. Zudem kannst du uns von deinen Fähigkeiten überzeugen und uns zeigen, dass du eine Lehrstelle in unserer Academy verdienst.

Wir nehmen die Bewerbung für eine Lehrstelle bei Schreiner48 sehr ernst und das solltest du entsprechend auch, denn schliesslich fängt genau hier für dich ein neuer Lebensabschnitt an. Wir erwarten deine Bewerbung mit professionellem Look, einem schönen Foto von dir und vor allem deinem Motivationsschreiben. In diesem Schreiben solltest du uns schildern, weshalb du ein 48er werden möchtest und was dich an der Schreiner Lehrstelle fasziniert. Beantworte uns die Frage: «Wieso solltest genau du die Lehrstelle als Schreiner bei Schreiner48 erhalten?». Erzähle uns auch, was du in deiner Freizeit gerne unternimmst – wir möchten dich nämlich auch als private Person kennenlernen. Ach ja, vergiss nicht, uns deine Zeugnisse der Oberstufen, den Schnupperbericht (falls vorhanden) und deinen Stellwerktest 8 zu senden.

Welche Eigenschaften und Fähigkeiten braucht man um Schreiner zu werden?

  • Handwerkliches Geschick & Kreativität
  • Freude am Handwerk und an der Bearbeitung von Holz
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Technisches Verständnis (Maschinen, Werkzeug)
  • Abgeschlossene Grundausbildung (Schule) mit guten Mathematiknoten

Das MacGyver Gen und die Leidenschaft für den Traumjob Schreiner muss eindeutig in dir schlummern.

Wie sieht der Alltag eines Schreiners aus?

Der Aufgabenbereich ist sehr vielseitig. Grundsätzlich haben Schreiner mit der Herstellung oder Reparatur von Gegenständen aus Holz und anderen Materialien zu tun. Dabei gibt es verschiedene Bereiche wie z.B. Produktion, Konstruktion, Design und Restauration von Möbel oder Bauteilen. Im Holzbau von Gebäuden ist ein Schreiner der Experte, wenn es darum geht mit Holz Gebäudeelemente zu kreieren, anzupassen oder zu installieren. Hier setzt ein Schreiner die Pläne von Architekten und Ingenieuren um oder installiert eine Vielzahl von Wänden, Fenster oder sogar ganze Fassaden.

Wo arbeiten Schreiner?

Schreiner arbeiten entweder in einer Werkstatt, der Schreinerei, oder sind mit einem Service-Bus unterwegs. Bei Schreiner48 arbeiten wir vielfach bei Kunden vor Ort. In der Schreinerei werden Möbel und Bauteile aus Holz hergestellt oder repariert. Beim Kundenbesuch werden kleinere bis mittelgrosse Schäden repariert oder die Daten für massgefertigte Möbel und Böden aufgenommen. Je nach Betrieb arbeitet man für Privatkunden oder Firmen und Immobilien-Verwaltungen, manchmal auch beides gleichzeitig. Auch auf Baustellen sind Schreiner anzutreffen – vorwiegend im Holzbau. Diese Vielseitigkeit macht der Schreiner-Jobs sehr attraktiv für Menschen mit einer Leidenschaft für kreatives Handwerk.   

Welche Fachrichtungen gibt es beim Schreinerberuf?

  • Möbel & Innenausbau
  • Bau & Fenster
  • Wagner
  • Skibau

Wie lange dauert die Lehre zum Schreiner?

Die Lehrzeit für Schreiner beträgt vier Jahre, welche man mit der Berufsprüfung «Schreiner EFZ» abschliesst. Diese Berufsbildung beinhaltet neben der praktischen Arbeit im Betrieb auch die Schulische Grundbildung an der Berufsschule in fachlichen Themen wie auch Allgemeinbildung. Darüberhinaus wirst du während der Lehre mehrere überbetriebliche Kurse (ÜK) absolvieren, welche in jeweils einer Woche deine Fähigkeiten zusammen mit Lernenden anderer Betriebe in fachspezifischen Arbeiten unter Beweis stellen. Im zweiten Semester des letzen Lehrjahrs wird mit der Lehrabschlussprüfung fachlich bestimmt, ob du die Lehrstelle erfolgreich absolvierst.

Was heisst EFZ?

Der Schweizer Begriff EFZ wird zur Beschreibung der Berufsausbildung verwendet und steht für den Abschluss der Lehrstelle mit «eidgenössischem Fähigkeitszeugnis». Mit diesem Fähigkeitszeugnis in der Tasche kannst du dich als qualifizierter Schreiner bewerben. Ausserdem kannst du mit diesem Zeugnis mehrere Weiterbildungsmöglichkeiten ins Auge fassen. 

Welche Vorteile bietet dir die Lehrstelle bei Schreiner48?

Bei Schreiner48 gehört man schon von Anfang an zum Team . Als Lehrling wird man bei uns wie ein Erwachsener behandelt, der schon früh Verantwortung übernimmt. So haben unsere Stifte die Möglichkeit, ihre eigene Projekte selbstständig durchzuführen und zu managen. Dafür übernehmen sie aber auch die volle Verantwortung für ihre Arbeit. Natürlich helfen wir unseren Lehrlingen dort, wo sie Unterstützung brauchen und sorgen dafür, dass alle Handgriffe sitzen. In der Schreiner48 Academy absolvierst du also eine strukturierte und praxisnahe vierjährige Lehre. 

Wie viel verdient man als Schreinerlehrling in der Ausbildung?

Das variiert, je nach Lehrbetrieb. Bei Schreiner48 verdienen unsere Schreinerlehrlinge pro Monat: 

  • 1. Jahr: CHF 660
  • 2. Jahr: CHF 950
  • 3. Jahr: CHF 1'150
  • 4. Jahr: CHF 1'450

Auf Yousty kannst du Lehrlingslöhne vergleichen und sehen, ob dein neuer Lehrbetrieb dich fair entlöhnt. Schreiner48 folgt bei den Lehrlingslöhnen den Empfehlungen des Verbands. 

Wie viel verdient man als ausgelernter Schreiner?

Als ausgelernter Schreiner verdient man in der Schweiz etwa 5'000 CHF im Monat, je nach dem wo du arbeitest und wie hoch dein Arbeitspensum ist. Bei uns kommen ebenfalls Faktoren wie Erfahrung, Verantwortung und weitere Ausbildungen bei der Evaluation des Lohns ins Spiel. Falls du mehr zu unseren Löhnen erfahren möchtest, kannst du gerne mit uns direkt Kontakt aufnehmen oder auf Lohncheck  informieren.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Schreiner EFZ?

Nach der abgeschlossenen Berufslehre als Schreinerlehrling kann man sich auf verschiedene Wege beruflich weiterbilden. Die Fähigkeiten, welche du dir während der Schreinerlehre aneignest, können in viele Bereiche weiterentwickelt werden. Als Schreiner mit EFZ stehen dir also viele Türen offen. 

Mit den folgenden Aus- und Weiterbildungen erhält man den eidg. Fachausweis:Strebst du eine höhere Fachprüfung an? Dann kommen folgende Aus- und Weiterbildungen in Frage: 

  • Gestalter/in im Handwerk 
  • Projektleitung oder Produktionsleitung
  • Handwerker/in in der Denkmalpflege
  • Holzfachmann/frau
  • Einrichtungsberater/in

Mit dem eidg. Fachausweis dieser Fachausbildungen in der Tasche, hast du folgende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Dipl. Techniker/in Innenausbau
  • Dipl. Techniker/in Holztechnik, Schreinerei
  • Dipl. Techniker/in Bauplanung, Innenarchitektur
  • Dip. Gestalter/in Innenausbau
  • Eidg. dipl. Schreinermeister/in
  • Eidg. dipl. Betriebswirtschafter/in des Gewerbes

Schulisch starke Lehrlinge haben die Möglichkeit der Aufnahme an einer höheren Fachschule (HF), die Ihre Ausbildung mit der Berufsmaturität absolvieren. Damit kann man an allen Schweizer Fachhochschulen studieren und sich weiterbilden, zum Beispiel in folgenden Berufen: 

  • Bachelor of Arts in Architektur oder Fachrichtung Innenarchitektur
  • Bachelor of Science in Holztechnik
  • Master of Science in Engineering
  • Master of Science in Engineering Holztechnik
  • Master of Architecture

Beim  Verband Schweizerischer Schreinermeister & Möbelfabrikanten (VSSM)  erhältst du weitere Informationen zu fachspezifischen Weiterbildungen. Viele technische Weiterbildungen werden dort portraitiert.

Schreiner48 Academy News

16. September 2019

Jetzt am Start: die nächste Generation Schreinerprofis

Mit Yannis und Marc hat sich Schreiner48 zwei vielversprechende Schreinerlehrlinge in die Werkstatt geholt.

30. August 2019

Academy Awards 2019: Ein Hoch auf die Schreinerlehre

Ein lehrreiches Jahr geschafft, ein weiteres vor Augen: An den Academy Awards feierten wir unsere Schreinerlehrlinge und stiessen auf das neue Lehrjahr an.

19. August 2019

Rustico, Fensterläden und James Bond – das Lehrlingslager der Schreiner48 Academy

Als Abwechslung zum Alltag und um den Teamgeist zu stärken, reisten die Schreiner48-Lehrlinge wie jedes Jahr ins Tessin.


Schließen