Aktuelles vom Schreiner-Service aus Zürich Winterthur Aargau


Joshua beim Zuschnitt eines Kabelkanals

Aufgaben besprechen im Sonnenschein

Michelle beim Kabelverlegen

Neue LED-Beleuchtung

Fensterladen verleimt

Fertige Installation

19.8.2019

Rustico, Fensterläden und James Bond – das Lehrlingslager der Schreiner48 Academy

Als Abwechslung zum Alltag und um den Teamgeist zu stärken, reisten die Schreiner48-Lehrlinge wie jedes Jahr ins Tessin.

Er steht am Abgrund, spürt sein Herz wie wild pochen, hört das Blut in den Ohren rauschen und schaut in die schwindelerregende Tiefe hinab. Dann springt er. 7,5 Sekunden freier Fall, 220 Meter tief – genau wie James Bond. Nur handelt es sich hier nicht um die Eröffnungsszene eines Kultfilms, sondern um den adrenalinreichen Abschluss und Höhepunkt des diesjährigen Lehrlingslagers von Schreiner48. Jenem Tag im Lager, an welchem die Lehrlinge selbst bestimmen dürfen, was auf dem Programm steht. Dieses Jahr: Bungee Jumping im Verzascatal.

 

Benvenuti in Ticino

Schon zum vierten Mal seit 2016 reisten die 2.- und 4.-Jahr-Lehrlinge der Schreiner48 Academy für fünf Tage ins Tessin. Ihr Ziel: einmal aus der Lehrwerkstatt rauskommen und den Teamgeist stärken. Rund um das Ferienhaus von Markus Walser, Unternehmensführer von Schreiner48, war das alles sehr gut möglich. Die Lehrlinge erhielten zudem verschiedenste Projektaufträge. Beispielsweise die Werkstatt des Rusticos weiter ausbauen, den Elektriker bei der Stromanschluss-Installation für einen bereits gelieferten Kompressor unterstützen. Und sogar einen Kleinauftrag für einen Kunden vor Ort: vier Fensterläden zu zwei Fensterläden zu verbinden.

 

Erst die Arbeit …

«Die ganze Woche über herrschte eine gute, aber auch konzentrierte Stimmung», erzählt Josef Gabriel, stellvertretender Ausbildner. Er begleitete die fünf Lehrlinge während ihrem Aufenthalt im Tessin. Lehrling Aaron Eggimann bestätigt: «Die Zeit verging wie im Flug. Zack – und es war schon wieder acht Uhr abends!» Geschlafen wurde im Rustico von Markus Walser, zumindest die Lehrlinge. «Sie hatten da Zeit und Platz für sich, während ich nebenan in einem Einzelzimmer übernachtete», erzählt der Ausbildner. 

 

… dann das Vergnügen

Der letzte Arbeitstag wurde mit einem gemütlichen Grillabend beendet. Er bot den Teilnehmenden die Gelegenheit, auf die vergangene Woche zurückzublicken und sich über die geleistete Arbeit zu freuen.

Möchtest du die Schreinerlehre bei Schreiner48 absolvieren? Hier erfährst du alles über unsere Schreinerlehre.  Und  offenen Stellen für ausgebildete Schreiner, Bodenleger und andere talentierte Handwerker findest du hier.


Schließen